Autor: Patrick Müller
ISBN-13: 9783631645048
Einband: Taschenbuch
Seiten: 228
Format: 211x151x16 mm
Sprache: Deutsch

Die aktienrechtliche Zulässigkeit variabler Vorstandsvergütungen mittels vertikaler Aktienoptionen im faktischen Aktienkonzern

5588, Europäische Hochschulschriften (Reihe 02): Rechtswissenschaft / Law / Droit
Unter Berücksichtigung des VorstAG
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Versandkosten
In den Warenkorb
61,95 €
Inhalt: Anreizorientierte Vergütungsmodelle - Zulässigkeit vertikaler Aktienoptionen - Aktienrechtliche Interpretation - Konzernrechtliche Interpretation.
Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, ob und inwieweit die Vorstandsvergütung innerhalb einer faktisch abhängigen AG an der wirtschaftlichen Entwicklung der Muttergesellschaft ausgerichtet werden kann. Hierzu wird zunächst ein Überblick über die verschiedenen praxisrelevanten Vergütungsmodelle verschafft. Anschließend wird das Spannungsverhältnis zwischen den Regelungen und Wertungen des allgemeinen Gesellschaftsrechts auf der einen Seite und den spezifischen Regelungen und Wertungen des Aktienkonzernrechts auf der anderen Seite aufgezeigt. Es wird sodann der Versuch unternommen, diesen sich hieraus ergebenden Normenkonflikt praxistauglich aufzulösen.
Autor: Patrick Müller
Patrick Müller studierte Rechtswissenschaften in Münster und Bristol (UK) und promovierte an der Universität Münster am Institut für Internationales Wirtschaftsrecht.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Patrick Müller
ISBN-13:: 9783631645048
ISBN: 363164504X
Erscheinungsjahr: 12.02.2014
Verlag: Lang, Peter GmbH
Gewicht: 381g
Seiten: 228
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Taschenbuch, 211x151x16 mm