Autor: Ursula Smend
ISBN-13: 9783631422328
Einband: Taschenbuch
Seiten: 424
Format: 210x150x28 mm
Sprache: Deutsch

Die Kirche Sainte-Marie-Madeleine und der Dominikanerkonvent in Saint-Maximin (Provence)

102, Europäische Hochschulschriften (Reihe 28): Kunstgeschichte / History of Art / Histoire de l'art
Studien zur Baugeschichte, Bauorganisation und Architektur am Beispiel einer königlichen Stiftung (1295 - 1550)
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Versandkosten
In den Warenkorb
74,95 €
Aus dem Inhalt: Baumonographie königlicher Bettelordensbauten mit Wallfahrtskirche um 1300 - Vorgaben des 4., 11., und 13. Jahrhunderts - Baumeisterverträge - stilistische und inhaltliche Bezüge des 13. - 16. Jahrhunderts.
Als frühe Beispiele gotischer Baukunst in der Provence stellen die Magdalenenkirche und der Dominikanerkonvent von Saint-Maximin eine Besonderheit in Formen, Größe und Baugeschichte dar: Ein von Karl II. Anjou initiierter, finanzierter und dem Bettelorden übertragener Wallfahrtsort mit in Form und Größe befohlenen Bauten und neu entdeckten Magdalenen-Reliquien. Die reich dokumentierte, im 19. Jahrhundert idealisierte Vor- und Baugeschichte wird in baumonographischer Neubearbeitung relativiert. Mehrere Formsynthesen der 250-jährigen Bauzeit werden im Kontext von Bauaufgaben, örtlichen Gegebenheiten, Auftraggeberwünschen, Ordensanliegen und stilistischen Einflüssen vorgestellt.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Ursula Smend
ISBN-13:: 9783631422328
ISBN: 3631422326
Erscheinungsjahr: 01.02.1990
Verlag: Lang, Peter GmbH
Gewicht: 620g
Seiten: 424
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Taschenbuch, 210x150x28 mm