Autor: Michael Richter
ISBN-13: 9783525369142
Einband: Buch
Seiten: 1611
Format: 252x181x112 mm
Sprache: Deutsch

Die friedliche Revolution

38, Schriften des Hannah-Arendt-Instituts für Totalitarismusforschung
Aufbruch zur Demokratie in Sachsen 1989/90
In den Warenkorb
140,00 €
Dieses Buch wird das Bild der 'Wende' nachhaltig beeinflussen. Denn es zeigt, dass die Bevölkerung der zentrale Akteur der Ereignisse war, und erklärt, warum die Entwicklung in die deutsche Einheit einmündete.
Mit diesem Buch liegt erstmals eine ausführliche zeitgeschichtliche Darstellung des Prozesses der SED-Entmachtung und der Demokratisierung bis zur Märzwahl 1990 vor. Ergänzt wird der Text durch zahlreiche Diagramme, mit denen die Stimmen der Bevölkerung quantitativ erfasst und ausgewertet werden. Am Beispiel Sachsens, des Schrittmachers der Revolution, werden die Entwicklungen in Bezirken, Kreisen, Kommunen und Betrieben in Wechselwirkung mit der internationalen und nationalen Politik untersucht und die Haupttriebkräfte der Entwicklung beschrieben. Das Buch wird das Bild der »Wende« nachhaltig beeinflussen. Es lässt keinen Zweifel daran, dass die Bevölkerung der zentrale Akteur der Ereignisse war. So wird plausibel, warum die Entwicklung nicht bei einer Erneuerung der DDR stehen blieb, sondern in die deutsche Einheit einmündete.
Autor: Michael Richter
Dr. Michael Richter ist Historiker am Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung an der TU Dresden.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Michael Richter
ISBN-13:: 9783525369142
ISBN: 352536914X
Erscheinungsjahr: 01.03.2009
Verlag: Vandenhoeck + Ruprecht Gm
Gewicht: 2926g
Seiten: 1611
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Buch, 252x181x112 mm