Autor: Nikolaus Buschmann
ISBN-13: 9783525367407
Einband: Buch
Seiten: 455
Format: 240x165x36 mm
Sprache: Deutsch

Treue

Politische Loyalität und militärische Gefolgschaft in der Moderne
In den Warenkorb
75,00 €
Treue: Wie entwickelte sich das Konzept der militärischen und politischen Gefolgschaft in der deutschen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts?
Vorwort
I. Forschungskonzept und Begriffsbildung
Nikolaus Buschmann, Karl Borromäus Murr
"Treue" als Forschungskonzept? Begriffliche und methodische Sondierungen
Rainer E. Wiedenmann
Treue und Loyalität im Prozess gesellschaftlichen Wandels. Eine soziologische Skizze
II. Das lange 19. Jahrhundert
Nikolaus Buschmann
Die Erfindung der Deutschen Treue. Von der semantischen Innovation zur Gefolgschaftsideologie
Karl B. Murr
Treue im Zeichen des Krieges. Beobachtungen zu einem Leitmotiv kollektiver Identitätsstiftung im Königreich Bayern (1806-1918)
III. Das Zeitalter der Weltkriege
Hans-Georg Hermann
Treue- und Loyalitätskonzepte im deutschen Staatsrecht zwischen Kaiserreich und Wiedervereinigung. (Dis)Kontinuitätsperspektiven auf ein Rechtsprinzip in sechs Kapiteln
Christiane Streubel
"Deutsche Frauen, deutsche Treue". Entwürfe konservativer Frauen im Ersten Weltkrieg
Bernhard Gißibl
Die "Treue" der askari. Mythos, Ehre und Gewalt im Kontext des deutschen Kolonialismus in Ostafrika
Raphael Gross
"Treue" im Nationalsozialismus. Ein Beitrag zur Moralgeschichte der NS-Zeit
Timm C. Richter
Loyalität und Treue zwischen Kalkül und militärischem Gehorsam. Das Beispiel Walter von Reichenau
IV. Internationale Perspektiven
Eva-Bettina Krems
Künstlerische Mobilisierungsstrategien oder erinnertes Ideal? Zur Konzeption des Treueschwurs bei Füssli und David
Christine G. Krüger
Treuevorstellungen deutscher und französischer Juden im Krieg von 1870/71
Laurence Cole
Militärische Loyalität in der späten Habsburgermonarchie
Michael Hochgeschwender
Auf dem Weg zur unteilbaren Nation. Treuekonzepte und Loyalitätsdiskurse in der US-amerikanischen Geschichte des 19. Jahrhunderts
Alexa Gattinger
"England expects every man to do his duty". Loyalitätskonzepte und Heldenkult im England des Ersten Weltkriegs
Autorinnen und Autoren
Treue: Sie ist in der deutschen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts eines der zentralen Motive moralischer, politischer und sozialer Mobilisierung. Wie funktionierte dieses Prinzip der Gefolgschaft, der Fügsamkeit in Kriegszeiten und in Friedenszeiten? Welche Rolle spielten staatliche, militärische und kirchliche Instanzen und wie popularisierten sich Treuevorstellungen im öffentlichen Raum? Fallbeispiele aus Österreich, Großbritannien, Frankreich und den USA zeigen Konzepte von Gefolgschaft, Loyalität und Gehorsam, die den Blick für die Entwicklung in Deutschland schärfen und ein neues Licht auf die Frage werfen, welchen Anteil der Treuediskurs an der Entstehung eines deutschen Sonderbewusstseins in der Moderne hatte.
Editiert von: Nikolaus Buschmann, Karl Borromäus Murr
Dr. Nikolaus Buschmann ist Wissenschaftlicher Assistent am Historischen Seminar der Universität Tübingen.
Dr. Karl Borromäus Murr ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Bayerischen Textil- und Industriemuseums, Augsburg, und Lehrbeauftragter am Historischen Seminar der Universität München sowie am Lehrstuhl für Didaktik der Universität Augsburg.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Nikolaus Buschmann
ISBN-13:: 9783525367407
ISBN: 3525367406
Erscheinungsjahr: 01.10.2008
Verlag: Vandenhoeck + Ruprecht Gm
Gewicht: 870g
Seiten: 455
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Buch, 240x165x36 mm, mit 28 Abbildungen und 2 Grafiken