Autor: Rainer Köthe
ISBN-13: 9783514007758
Einband: Buch
Seiten: 109
Format: 305x216x15 mm
Sprache: Deutsch

Stahl erobert die Welt.

Unser wichtigster Werkstoff: Geschichte, Herstellung, Verwendung.
 Buch
Sofort lieferbar | Versandkosten
In den Warenkorb
14,90 €

Mehr zum Thema

Kaum ein chemisches Element ist für Technik und Zivilisation so unverzichtbar wie Eisen. Weiterverarbeitet zu Stahl ist es der weitaus wichtigste und meistgenutzte Werkstoff und zudem das bei weitem preisgünstigste Metall. Es gibt praktisch keinen vom Menschen hergestellten Gegenstand, der kein Eisen enthält oder es bei der Produktion benötigt hat - selbst unser Körper ist auf dieses Element angewiesen. Kein Wunder daher, dass die weltweite Stahlproduktion ständig ansteigt - zumal Eisen ideal wiederverwertbar ist. Die aufregende Geschichte und die vielfältige Verwendung von Eisen und Stahl sind das Thema dieses Buches. Der renomierte Wissenschaftsjournalist Dr. Rainer Köthe portraitiert spannend und leicht verständlich das Element, seine Entstehung in kosmischen Feuerstürmen und seine Bedeutung in der Natur. Er zeichnet nach, wie der Mensch das Eisen immer besser zu nutzen lernte. Weitere Kapitel beschreiben, wie heute das Eisenerz aus gewaltigen Gruben gebaggert wird, wie gigantische Hochöfen Roheisen erschmelzen und wie es in Stahl verwandelt wird. Der Leser lernt einige der vielfältigen Bearbeitungsverfahren kennen, die dem Stahl die gewünschten Formen geben. Und schließlich präsentiert das aufwendig illustrierte Buch einige spektakuläre Verwendungsarten von Eisen und Stahl.
Ein Journalist wollte vor einiger Zeit eine Liste von Dingen und Bauwerken anfertigen, die aus Stahl bestehen oder diese Stoffe bei der Herstellung benötigten. Tagelang schrieb er auf, was ihm dazu einfiel und was er beim Lesen oder beim Fernsehen entdeckte. Aber dann gab er den Plan als unmöglich auf, nachdem er bereits 1800 Eintragungen in seiner Liste hatte, weil überhaupt kein Ende abzusehen war. Er stellte fest, dass er fast jeden vom Menschen gemachte Gegenstand aufschreiben musste. Stahl steckt in den Transformatoren von Netzteilen, in Lautsprechern und Elektromotoren. Schiffe und Autos, Brücken und Schienen, Werkzeuge und Maschinen bestehen völlig oder zu großen Teilen aus Stahl. Auch moderne Gebäude bergen enorme Stahlmengen: Umhüllt von Beton oder freistehend als Profil sorgen sie maßgeblich für die Stabilität. Selbst Produkte aus Kunststoff, Glas, Holz oder Porzellan sind bei der Herstellung mit Stahl in Berührung gekommen. Trinkwasser enthält sogar kleine Mengen natürliches Eisen. Essbesteck, Töpfe und Pfannen in der Küche sind aus Stahl, und der Kühlschrank ( mit Stahlblechhülle) bliebe leer ohne landwirtschaftliche Geräte aus Stahl sowie Fahrzeuge zum Transport der Produkte. Tatsächlich ist kaum ein chemisches Element so unverzichtbar für unsere Technik und Zivilisation wie Eisen. Weiterverarbeitet zu Stahl ist es der weitaus wichtigste Werkstoff und zudem das bei weitem preisgünstigste Metall. Kein Wunder daher, dass die Stahlproduktion seit Jahrzehnten steil ansteigt und dass rund 20-mal mehr Stahl produziert wird als alle anderen Metalle zusammen. Es gibt zahlreiche Gründe, warum Stahl das heute meistgenutzte Metall ist. Der wohl wichtigste ist seine Vielseitigkeit. Durch Zumischen bestimmter anderer Stoffe und Variation des Herstellungsverfahrens kann man seine Eigenschaften in weiten Grenzen verändern und an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen. Zudem erfüllt Stahl eine besonders wichtige Forderung: Seine Verwendung ist Energie sparend und nachhaltig, sie geschieht also nicht auf Kosten zukünftiger Generationen. Denn Stahl lässt sich wunderbar wiederverwerten: Heutiger Stahl wird zu rund einem Drittel aus Schrott hergestellt. Stahl wird also nicht verbraucht, sondern immer wieder verwendet. Zudem besteht keine Gefahr, dass die Rohstoffvorräte knapp werden - immerhin ist Eisen das zweithäufigste Metall der Erde. Das Buch stellt dieses Element vor und beschreibt seine Rolle in der unbelebten und in der belebten Natur. Es spürt der Eisenherstellung in früheren Zeiten nach. Es zeigt, wie heute das Eisenerz aus gewaltigen Gruben gebaggert wird, wie die Eisenhütten ( Eisenfabriken) in gigantischen Hochöfen das Roheisen erschmelzen und wie es dann binnen Minuten in einem Feuersturm in Stahl verwandelt wird. Es stellt einige der vielfältigen Bearbeitungsverfahren vor, die dem Stahl die gewünschten Formen geben - wie man etwas Stahlträger, Rohre, Bleche, Drähte herstellt. Und es präsentiert ausgewählt spektakuläre Verwendungsarten von Eisen und Stahl. Eisen ist ein Werkstoff mit Tradition - der Mensch verwendet es seit rund 6000 Jahren. Dank seiner überragenden Eigenschaften und ständiger Forschung und Weiterentwicklung der Technik ist es auch ein Schlüssel-Werkstoff des 21. Jahrhunderts.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Rainer Köthe
ISBN-13:: 9783514007758
ISBN: 3514007756
Erscheinungsjahr: 01.07.2011
Verlag: Stahleisen GmbH
Gewicht: 854g
Seiten: 109
Sprache: Deutsch
Altersempfehlung: 8 - 99 Jahre
Sonstiges: Buch, 305x216x15 mm