Autor: Philipp Redl
ISBN-13: 9783412503840
Einband: Buch
Seiten: 566
Format: 249x181x45 mm
Sprache: Deutsch

Dichtergermanisten der Moderne

Ernst Stadler, Friedrich Gundolf und Philipp Witkop zwischen Poesie und Wissenschaft
 Buch
Sofort lieferbar | Versandkosten
In den Warenkorb
70,00 €
3
Die Studie untersucht in biographischen Fallstudien Interferenzen zwischen Poesie und Wissenschaft in der Moderne. Während die beiden seit dem frühen 19. Jahrhundert getrennten Gebiete zunächst noch vielfach in Personalunion vertreten werden, erscheint das schon um 1900 als eher heikel. Die Zeit traut ihren Angehörigen den gleichzeitigen Dienst an Wahrheit und Schönheit nicht zu. Die Dichtergermanisten Ernst Stadler, Friedrich Gundolf und Philipp Witkop tragen das spannungsvolle Verhältnis von Poetenexistenz und Professorentum in Werk und Leben aus. Sie zeigen, wie die poetischen Optionen der Moderne, die wissenschaftliche Arbeit und wie die akademischen Debatten der Zeit die Lyrik geprägt haben.
Autor: Philipp Redl
Philipp Redl ist Akademischer Mitarbeiter am Deutschen Seminar der Universität Freiburg.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Philipp Redl
ISBN-13:: 9783412503840
ISBN: 3412503843
Erscheinungsjahr: 01.10.2016
Verlag: Böhlau-Verlag GmbH
Gewicht: 1217g
Seiten: 566
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Buch, 249x181x45 mm