Autor: Alberto Gil
ISBN-13: 9783050061412
Einband: Ebook
Seiten: 285
Sprache: Deutsch
eBook Typ: PDF
eBook Format: PDF
Kopierschutz: 2 - DRM Adobe
Systemvoraussetzungen

Kultur übersetzen

2, Vice Versa Deutsch-französische Kulturstudien
Zur Wissenschaft des Übersetzens im deutsch-französischen Dialog
 Ebook
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
74,95 €
Der Übersetzer befindet sich im Spannungsfeld nicht nur zwischen den Sprachen, sondern auch zwischen den Kulturen. Die Beiträge nähern sich der Frage nach der kulturellen Dimension von Übersetzung sowohl epochen- als auch fachübergreifend an, wobei das Erkenntnisinteresse sämtliche Textsorten umfasst. Im vorliegenden Band wird die besondere Rolle der Übersetzung bei der Überschreitung kultureller Grenzen von unterschiedlichen Disziplinen aus erforscht. Neben Translationswissenschaftlern kommen auch Vertreter aus Literatur- und Sprachwissenschaft, Kunstgeschichte, Philosophie, Rhetorik und Musikwissenschaft zu Wort. Aus dem Inhalt: Vorwort der Herausgeber Manfred Schmeling:Georges-Arthur Goldschmidt - Eine Würdigung Georges-Arthur Goldschmidt:Wie Grün Rot werden soll oder Die Metamorphose des Übersetzens I. Theoretisch-philosophische Fragestellungen Jörn Albrecht: Heidegger auf Französisch - die ,Poststrukturalisten' auf Deutsch. Ein Fall von ,verschränktem' Kulturtransfer Hervé Pasqua: Traduction et déconstruction Pierre Deshusses/Irène Kuhn: Der Übersetzer: ein Seiltänzer über dem Abgrund der Sprachen II. Historische Schwerpunkte Ursula Wienen: Jean-Jacques Rousseaus Briefe über die Botanik im Spiegel ihrer deutschen Übersetzungen. Ein Beitrag zur kulturellen Prägung der Fachübersetzung Fritz Nies: Vernetzung und Affinitäten. Deutsche Autoren in französischer Sprache, (teils lange) vor der Romantik Lieven D'Hulst: La culture allemande en France au début du XIXe siècle: analyse statistique des livres traduits entre 1810 et 1840 Hans-Jürgen Lüsebrink: "Lost in Translation" - Übersetzung und Exilerfahrung bei Eva Hoffman (Polen/Kanada/USA) und Jacques Poulain (Québec/Kanada) III. Textsortenspezifisches Übersetzen Georgette Stefani-Meyer: Fonction et statut de la traduction dans le Journal des savants entre 1665 et 1714 Alberto Gil: Traduire la rhétorique. Rilke als Übersetzer des sermon L'Amour de Madeleine Jean-Claude Lejosne und Pierre Dimon: Problèmes de traduction (dans le couple français-allemand) de l'interculturalité dans l'expression du droit et la réflexion sur l'éthique: ambiguïté et désambiguïsation dans des domaines ,sensibles' Michael Schreiber: Rhetorische Fragen in politischen Reden. Textsortenspezifik und Übersetzung IV. Formen medialen Transfers: Neue Medien/Intermedialität Vahram Atayan: Elektronische Übersetzungsbibliographien als translationswissenschaftliches Werkzeug: Eine exemplarische Studie anhand von thematischen Häufungen und funktionalen Elementen in den Titeln von Übersetzungen Französisch-Deutsch aus dem 16.-17. Jahrhundert Rainer Schmusch: "La vie est un voyage": Vertonter Text in Übersetzung - Lied und Oper als Kulturvermittler Herbert Schneider: Vertonter Text in Übersetzung oder Kann man Die Meistersinger von Nürnberg und Aristide Bruants A Batignolles übersetzen? Jean-Loup Korzilius: Le geste pictural et la question de l'origine dans l'oeuvre de Pierre Soulages et Karl Otto Götz Ramona Schröpf: Zur Übertragung von Kulturspezifika in der Filmuntertitelung In derselben Reihe als Band 1 bereits erschienen: Kulturelles Gedächtnis und interkulturelle Rezeption im europäischen Kontext. Herausgegeben von Eva Dewes und Sandra Duhem 2008 / XXIII, 678 S. / 113 Abb. / EUR 49,80 ISBN 978-3-05-004132-2

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Alberto Gil
ISBN-13:: 9783050061412
ISBN: 3050061413
Verlag: Gruyter, Walter de GmbH
Größe: 11153 KBytes
eBook Format: PDF
Kopierschutz: 2 - DRM Adobe
eBook Typ: PDF
Seiten: 285
Sprache: Deutsch
Auflage 12001, 1. Auflage
Sonstiges: Ebook, 240x170x mm, 33 Schwarz-Weiß- Abbildungen

Kopierschutz

Adobe-DRM

Adobe-DRM ist ein Kopierschutz, der das eBook vor Mißbrauch schützen soll. Dabei wird das eBook bereits beim Download auf Ihre persönliche Adobe-ID autorisiert. Lesen können Sie das eBook dann nur auf den Geräten, welche ebenfalls auf Ihre Adobe-ID registriert sind.

Wasserzeichen-DRM

Das sogenannte Soft-DRM erlaubt das Kopieren und die Weitergabe an Dritte. Im Buch werden allerdings Informationen zum eBook-Kauf an sichtbaren und unsichtbaren Stellen (Wasserzeichen) eingetragen – z.B. Ihre E-Mail-Adresse oder die Transaktions-Nummer. Illegale Kopien eines eBooks können dadurch jederzeit zu Ihnen zurückverfolgt werden.

eBooks ohne DRM

Hierbei handelt es sich um eBooks ohne Kopierschutz. Allerdings ist auch hier eine Weitergabe an DDritte nicht zulässig, weil Sie nur die Rechte zur persönlichen Nutzung erwerben.

Dateiformate

EPUB (Electronic Publication)

EPUB ist ein offener Standard für eBooks und eignet sich besonders zur Darstellung von Belle­tristik und Sach­büchern. Der Fließ­text wird dynamisch an die Display- und Schrift­größe ange­passt. Auch für mobile Lese­geräte ist EPUB daher gut geeignet.

PDF (Portable Document Format)

Mit einem festen Seiten­layout eignet sich die PDF besonders für Fachbücher mit Spalten, Tabellen und Abbildungen. Eine PDF kann auf fast allen Geräten angezeigt werden, ist aber für kleine Displays (Smart­phone, eReader) nur eingeschränkt geeignet.

Systemvoraussetzungen:

PC/Mac: Mit einem PC oder Mac können Sie dieses eBook lesen. Sie benötigen eine Adobe-ID und die Software Adobe Digital Editions (kostenlos).

eReader: Dieses eBook kann mit (fast) allen eBook-Readern gelesen werden. Mit dem amazon-Kindle ist es aber nicht kompatibel.

Smartphone/Tablet: Egal ob Apple oder Android, dieses eBook können Sie lesen. Sie benötigen eine Adobe-ID sowie eine kostenlose App.